Hegering 2 Ried Süd

Hegeringleiter:
Günther Preuß
Frohndhofstr. 3
68623 Lampertheim-Hofheim
Tel.: 06241-80174

E-Mail: :  g.preuss@radio-preuss.com

 

Hegegemeinschaft II Ried Süd

 

Die Hegegemeinschaft II liegt im südwestlichsten Zipfel des Landes Hessen im sog. “Hessischen Ried” und besteht aus 21 Revieren.

Sie erstreckt sich im Süden bis zur Landesgrenze nach Baden-Württemberg, im Westen bis zum Rhein zur Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz, im Norden bis zur B47 und im Osten bis nahe an die Bergstraße am Rande des Odenwaldes.

Die Hegegemeinschaft II umfasst eine Fläche von ca. 13.500 ha. Davon sind ca. 6.200 ha. Waldfläche, ca. 6.500 ha. Feld- und Wiesenflächen, sowie das Naturschutzgebiet “Biedensand” inkl. “Lampertheimer Altrhein” mit ca. 660 ha Wasser-, Schilf-, Wiesen-, Hecken- und Ackerflächen.

Durch die direkt an den Wald angrenzenden Städte Mannheim (BW), Lampertheim, Viernheim, Lorsch und Bürstadt ist eine hohe Waldbesucher-Frequenz vorhanden. Spaziergänger, Jogger, Radfahrer, Reiter und Geocacher sind teilweise bis in die Nachtstunden im Wald anzutreffen. Dies wirkt sich in großen Bereichen des Waldes nachteilig auf den Lebensrhythmus des Wildes aus und erschwert zudem auch die Ausübung der Jagd. Ein stark fr

equentiertes Straßennetz und die Autobahnen A67 und A6 durchschneiden die Waldflächen der Hegegemeinschaft zusätzlich.

Wildarten

Die Hauptwildart im südlichen Ried ist das hier schon immer vorkommende Schwarzwild mit jährlich hohen Streckenzahlen, gefolgt vom Rehwild.

Die Rehwildbejagung wird mit der “Revierübergreifenden Abschussplanung auf Ebene der Hegegemeinschaft” durchgeführt (“Modell Knüll”).

Im Jagdjahr 2015/16 kamen 690 Stück Schwarzwild und 441 Stück Rehwild zur Strecke.

Die in früheren Jahren in den Feldrevieren erzielten Spitzenstrecken von Fasan und Hase sind mittlerweile leider Geschichte. In etlichen Revieren wird auf eine Bejagung von Fasan und Hase komplett verzichtet. Es werden dort heute hauptsächlich Rehwild, Füchse, Kaninchen, Enten und Gänse erlegt.

 

————————————————————————————————————-

Hegering-/Hegegemeinschaftsversammlungen

An jedem ersten Montag des Monats finden Hegering- bzw. Hegegemeinschaftsversammlungen statt. Diese werden erfreulicherweise durch die Jägerschaft gut angenommen. Es werden bei diesen Veranstaltungen aktuelle Themen vorgetragen und besprochen.

Ein Highlight des Jahres ist das sog. “Keilerschießen mit Grillfest” auf dem Schießstand des Jagdklub St Hubertus Bergstraße in Siedelsbrunn, bei dem auch die Ehepartner und Freunde gerne teilnehmen.

————————————————————————————————————-

Günther Preuß (HG-Leiter)

 

Keilerschießen 2015; Alle Bilder HG 2 /Günter Preuß