Hegering 3 Bergstraße

Hegeringleiter:
Michael Schweinsberger
Hambacher Tal 194
64646 Heppenheim
Tel.: 06252-788121

E-mail: michael.schweinsberger@t-online.de

 

Hegegemeinschaft III Bergstraße

Die Hegegemeinschaft III Bergstraße liegt im südlichsten Zipfel des Landes Hessen. Sie erstreckt sich im Süden bis zur Landesgrenze nach Baden-Württemberg, im Westen bis zur A67, im Norden bis zur Stadtgrenze Zwingenberg und im Osten wenige Kilometer in den vorderen Odenwald.

Der Hegegemeinschaft III Bergstraße gehören 16 gemeinschaftliche Jagdbezirke und 3 staatliche Eigenjagdbezirke an.

Die Hegegemeinschaft umfasst eine bejagbare Fläche von ca. 8.500 ha. Davon sind ca. 3.150 ha. Waldfläche, ca. 5.150 ha. Feld- und Wiesenflächen, ca. 70 ha Wasserfläche und ca. 130 ha Öd- und Unland.

Ein stark frequentiertes Straßennetz mit den Bundesstraßen B3 und B460 sowie den Autobahnen A67 und A5 sorgt jährlich für einen sehr hohen Fallwildanteil beim Reh- & Schwarzwild. Auch nicht angeleinte und wildernde Hunde erhöhen die Fallwildstrecke nicht unerheblich.

Wildarten

Die Hauptwildarten an der Bergstraße sind das Reh- und Schwarzwild. Die Rehwildbejagung wird mit der „Revierübergreifenden Abschussplanung auf Ebene der Hegegemeinschaft“ durchgeführt („Modell Knüll“).

Im Jagdjahr 2015/16 kamen 354 Stück Schwarzwild (davon 40 Stück Fallwild) und 403 Stück Rehwild (davon 188 Stück Fallwild) zur Strecke. Im Jagdjahr 2016/17 wurden 299 Stück Schwarzwild und 392 Stück Rehwild (Fallwild: 175 Stück) erlegt.

Der in früheren Jahren in den Feldrevieren vorhandene Besatz von Fasan und Hase ist mittlerweile nicht mehr so stark vorhanden. In vielen Revieren wird auf eine Bejagung von Fasan und Hase komplett verzichtet.

 

                                                                                                                                            

 

Hegering-/Hegegemeinschaftsveranstaltungen

An jedem ersten Mittwoch des Monats findet der Hegering Stammtisch statt. Diese Zusammenkunft wird von der Jägerschaft gut angenommen. Es werden aktuelle Themen vorgetragen und besprochen. Mehrmals im Jahr werden auch Lehrfilme mit jagdlichem Hintergrund gezeigt.

An mehreren Terminen im Jahr können die Mitglieder des Hegerings den Umgang mit der Waffe auf dem Schießstand trainieren und jagdliche Disziplinen, wie Trap und Skeet sowie verschiedene Kugeldisziplinen schießen.

Einen detaillierten Jahresterminplan können alle Mitglieder der Hegegemeinschaft über den Hegegemeinschaftsleiter Michael Schweinsberger anfordern.

 

Michael Schweinsberger

Hegering-/Hegegemeinschaftsleiter
und Rehwildsachkundiger