Widerstand gegen die neu geplante Jagdverordnung in Hessen

Auch der Jagdklub St. Hubertus Bergstraße ruft, neben dem LJV Hessen und dem DJV alle seine Mitglieder und Freunde auf, am Samstag, den 26.09.2015 an der großen Demonstration vor der Wiesbadener Staatskanzlei gegen die von der Hessischen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Priska Hinz geplante neue Jagdverordnung teilzunehmen. Die Demonstration beginnt um 11:00 Uhr am Hauptbahnhof in Wiesbaden und führt dann bis zur Staatskanzlei am Kranplatz.

Die geplante Jagdverordnung (JVO) schränkt die Jagd und sowie die Eigentumsrechte der Grundbesitzer massiv ein und ist offenbar von vorwiegend politisch-ideologischen Beweggründen getrieben. Hier müssen alle Naturnutzer, allen voran die Jägerschaft Farbe bekennen und gemeinsam gegen diese JVO vorgehen. Ausführliche Detailinformationen finden sich auf der Homepage des LJV Hessen (http://www.ljv-hessen.org). Auch Falkner, Landwirte, Waldbesitzer, Angler, Wanderer und Kommunen beteiligen sich an dem Protestzug.

Merken Sie sich also den Termin am 26.09.2015 um 11:00 Uhr in Ihrem Kalender vor und brigen Sie Ihre Freunde und Bekannten mit. Nur mit einer breiten Unterstützung können wir der schwarz-grünen Koalition zeigen, dass es keinesfalls in einem Handstreich mittels Ministererlass ohne Anhörung im Landtag und entgegen wissenschaflticher Erkenntnisse möglich ist, eine solche JVO zu erlassen.

Wir sehen uns in Wiesbaden,

mit einem kräftigen Waidmannsheil,

Rolf Stadler
Pressesprecher

13.9.15_HessenDemo_Whatsapp_final

13.9.15_HessenDemoPlakat_final.pdf