Afrikanische Schweinepest (ASP) in Belgien angekommen!!!

Laut unterschiedlichen jedoch gleichlautenden Quellen (u. a. Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung, BMEL), ist die ASP nun auch in Belgien angekommen. An tot aufgefundenen Wildschweinen in einem ca. 60 km von der deutschen Grenze entfernt gelegenen Gebiet ist das Virus festgestellt worden.

Ob die angekündigten Präventionsmaßnahmen des BMEL auch wirklich im erforderlichen Umfang greifen, so sie denn auch in Gänze umgesetzt werden, und ob ein Ausbruch der Seuche damit in Deutschland vermieden werden kann, ist fraglich.

Auf jeden Fall ist die Jägerschaft dazu aufgerufen, aktiv an der Seuchenprävention teilzunehmen und vor allem die hygienischen Maßnahmen sowie die Meldung bei Totfunden entsprechend umzusetzen und einzuhalten.

 

Hier der Link zur Presserklärung Nr. 117 des BMEL vom 13.09.18

09-117-KL-ASP_PM BMEL zur ASP in Belgien_13.09.18

 

Rolf Stadler,
Pressesprecher, 14.08.19

Beschilderung bei Bewegungsjagden – HMWVL informiert

Eilmeldung

Soeben ging uns über den LJV Hessen folgende Information des Hessischen  Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWVL) zum Thema „Anordnung und Anbringung von Verkehrszeichen bei Bewegungsjagden“ vom 03.06.2018 zu. Lesen Sie den kompletten Text unter dem nachfolgenden Link und beachten Sie die darin enthaltenen Hinweise bei Organisation bzw. der Durchführung von Bewegungsjagden. Insbesondere die Regelungen für Jagden in Autobahnnähe oder viel befahrenen Straßen sind besonders zu beachten.

Weiterlesen:   Beschilderung bei Bewegungsjagden_HMVL_03.06.18

Rolf Stadler,
Pressesprecher

__________________________________

Jagdklub begleitet Filmstart

Der Jagdklub St. Hubertus begleitet den ab dem 09. Mai 2018 anlaufenden Film „Auf der Jagd – Wem gehört die Natur?“ mit Informationsveranstaltungen direkt vor Ort in den Foyers der vorführenden Kinos. Federführend koordiniert wird die Aktion von unserem Mitglied Lina Held.

Aktuell werden die Kinos Kinopolis in Viernheim und Luxor Filmpalast in Bensheim den Film in ihr Programm aufnehmen. Mit dem Saalbau-Kino in Heppenheim sind wir derzeit noch im Gespräch.

Vom 09. bis 11. Mai werden Mitglieder des Jagdklubs, Jägerinnen und Jäger in den jeweiligen Kinos dem interessierten Publikum sowohl vor als auch nach dem Film für Gespräche zur Verfügung stehen. Hier können die Kinobesucher Fragen stellen, die sie vielleicht schon immer mal einem Jäger oder Jägerin stellen wollten. Neben Informationsmaterialien rund um Natur, Wildtiere und Jagd dürfen sich die Besucher auf weitere  tolle „Giveaways“, u.a. Wildkochbücher oder Lernort Natur Malbücher für Kinder freuen.
In eindrucksvollen Bildern begibt sich der Dokumentarfilm von Regisseurin Alice Agneskirchner in einen einzigartigen Mikrokosmos: Er geht der Frage nach, wie wir unseren Lebensraum – die Wälder, Felder und Wiesen, die uns umgeben – mit den Wildtieren teilen, die dort leben. In den Kinos erwarten die Besucher kompetente, erfahrene Jäger, welche gerne für die Beantwortung von Fragen und auch für Diskussionen zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen zum Film finden Sie im Internet unter:  http://www.wemgehoertdienatur.de/ oder auch unter  https://wildundhund.de/wem-gehoert-die-natur-interview-mit-alice-agneskirchner/

Es wäre schön, wenn sich viele Mitglieder zu einem Kinobesuch entscheiden könnten, um den Film vielleicht sogar auch mit (nicht jagenden)  Freunden anzusehen. Weiterhin werden über die HG-Leiter direkt Freiwillige für die jeweiligen Standdienste in den Kinofoyers gesucht.

Beachten Sie bitte auch die Meldungen in der regionalen Presse:

Der Bergsträßer Anzeiger sowie die Weinheimer Nachrichten/Odenwälder Zeitung berichten in ihren heutigen Online-Ausgaben wie folgt:

https://www.morgenweb.de/bergstraesser-anzeiger_artikel,-bergstrasse-bergstraesser-jaeger-begleiten-filmstart-in-kinos-der-region-_arid,1245429.html

https://www.wnoz.de/Lokales/Weinheim/Filmabend-Auf-der-Jagd-4a53c187-997b-4eb7-82f2-9d1161a31a1b-ds

 

Rolf Stadler
Pressesprecher

_____________________________________________

Mitgliederversammlung: Udo Pfeil als erster Vorsitzender verabschiedet – neuer geschäftsführender Vorstand gewählt; viele Mitglieder für besondere Verdienste geehrt

Die Mitgliederversammlung des Jagdklub St. Hubertus Bergstraße hat am Samstag den 21.04.18 anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Udo Pfeil stellte sein Amt nach neun Jahren als erster Vorsitzender aus privaten Gründen zur Verfügung. Pfeil hat in diesen Jahren den Jagdklub auf einen modernden, der Zeit entsprechenden Kurs gebracht und sich mit überdurchschnittlichem Engagement dem Wohle der Jagd, des Natur-und Tierschutzes sowie den Jägerinnen und Jägern allgemein eingesetzt. Vertreter aus Politik und Behörden bedankten sich für die hervorragende Arbeit, die Pfeil in den Jahren seiner Amtszeit geleistet hat. Ein Highlight war sicherlich der Landesjägertag in Lorsch, für dessen Durchführung und Ausrichtung er maßgeblich verantwortlich zeichnete. Ihm folgt Joachim Kilian (Lorsch), bislang zweiter Vorsitzender im Amt nach.

Zum zweiten Vorsitzenden wurde Christian Hirsch (Fürth)gewählt, der zuvor das Amt des Geschäftsführers bekleidete. Der bisherige stellvertretende Kassenwart Roland Lulay (Heppenheim) wurde von der Versammlung  zum Geschäftsführer gewählt.


Der neue Vorstand (v.l.n.r.): Ehrenvorsitzender Wolf-Dieter Becker, Christian Hirsch (neuer 2. Vorsitzender), Kurt Berger (stellv. Geschäftsführer, Jörg Hagen (stell. Pressesprecher), Joachim Kilian (neuer 1. Vorsitzender), Udo Pfeil (scheidender 1. Vorsitzender), Roland Lulay (neuer Geschäftsführer), Timo Heß (Kassenwart), Rolf Stadler (Pressesprecher) ; Bild: Rolf Stadler

 

Der Mitgliederversammlung voraus ging eine kleine Feierstunde, in der verdiente Mitglieder des Jagdklubs und der der klubeigenen Bläsergruppe geehrt wurden.


Geehrte Jagdklubmitglieder; Bild: Rolf Stadler

 

Der Vorstand gratuliert allen Geehrten und neu gewählten Vorstandsmitgliedern recht herzlich.

 

Rolf Stadler
Pressesprecher, 23.04.18

___________________________________________________

Einladung zur Mitgliederversammlung und zur Kreishegeschau 2018

Der Vorstand des Jagdklub St. Hubertus Bergstraße lädt alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung und zur Kreishegeschau 2018 ein. Die Veranstaltungen finden am

Samstag, dem 21. April 2018 im Gasthaus „Zur Post“  in Lauten-Weschnitz

statt.

Bereits um 12:00 Uhr erfolgt im Rahmen einer kleinen Feierstunde die Ehrung verdienter Mitglieder, für die bereits eine besondere Einladung erging.

Die Mitgliederversammlung beginnt im 13:00 Uhr. Neben den Berichten von Vorstand und Spartenleitern stehen die Wahlen des ersten und zweiten Vorsitzenden sowie des Geschäftsführers auf der Tagesordnung. Darüber hinaus die Bestätigungen von Sparten- und Hegeringleitern.

Die Kreishegeschau findet in Anschluss an die Mitgliederversammlung statt und ist für 14:30 Uhr angesetzt.

Erinnert sei noch einmal an den

Abgabetermin für die zu bewertenden Trophäen am Mittwoch, den 18.04.18 von 13:00 – 18:00 Uhr

am gleichen Ort. Die Trophäen sind in entsprechend guten Zustand abzugeben.

Der Vorstand ruft an dieser Stelle noch einmal alle Mitglieder zur Teilnahme an den beiden Veranstaltungen auf. Interessierte Gäste sind selbstverständlich bei der Kreishegeschau willkommen.

Die Programme beider Veranstaltungen sind hier noch einmal zur Ansicht und zum Download angehängt:

Einladung Mitgliederversammlung 2018

Einladung Kreis Hegeschau 2018

 

Rolf Stadler
Pressesprecher
03.04.18

 

_____________________________________________________________